Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen!
In diesem Blog dokumentiere ich, wie ich im Rahmen meiner Maturitätsarbeit ein Fahrrad aus Bambus anfertige. Das Ziel dieses Projekts ist, ein leichtes, dynamisches und stabiles Fahrrad aus einem nachwachsendem Material, dem Bambus, herzustellen. Ich werde hier auf die technischen Aspekte dieses Themas eingehen und verschiedene Inspirationsquellen aufführen. Dabei will ich Euch einen interessanten Einblick bieten, was es heisst, ein Bambusvelo zu bauen.
Wenn ihr Anregungen, Tipps oder Fragen habt, schreibt einfach einen Kommentar. Viel Spass beim Lesen!

Dienstag, 25. Januar 2011

Rahmenlehre


Damit der Rahmen am Schluss die gewünschte Geometrie hat, muss er schon während des Laminierens in der richtigen Form sein. Dazu verwendet man üblicherweise eine Rahmenlehre, an der man verschiedene Stellen des Rahmens einspannen kann und ihn somit korrekt ausrichtet. Also musste ich mir eine Rahmenlehre bauen.
Die verschiedenen Kontaktstellen sind:

-Tretlager
-Ausfallenden
-Sattelstützhalterung
-Steuerrohr

Im Internet fand ich verschiedene Anleitungen und Bilder zu Rahmenlehren, die von Hobbyrahmenbauer konstruiert wurden. Doch entsprachen diese nicht meinen Anforderungen, sodass ich mich entschied, eine eigene Lehre zu entwickeln.

Die Lehre soll
-steif sein.
-günstig, folglich aus Holz, sein. Aluprofil, wie es einige Framebuilder verwenden, wäre zwar genauer, aber zu teuer.
-man in kurzer Zeit aufbauen,

Ein Kriterium, was ich in meiner Konstruktion nicht oder nur wenig berücksichtigt habe, ist die Flexibilität, d.h. die Vorrichtung kann nur für diese Geometrie verwendet werden. Die Winkel und Abstände sind fast nicht veränderbar. Dadurch spare ich mir viele Arbeitsschritte, wäre jedoch eingeschränkt, würde ich einen zweiten Rahmen mit anderer Geometrie bauen. Doch konnte ich dadurch die Lehre sehr simpel und einfach gestallten.

Als Grundplatten dienten zwei 20x150cm Holzplatten, die auf vier 40cm lange Latten geschraubt wurden. So habe ich in der Mitte, wo der Spalt ist, eine perfekt gerade Linie, um die ich alles aufbauen konnte. Ausgehend vom Original-Plan des Rahmens, den ich für die Anpassung der Bambusrohre brauchte, errechnete ich die Abstände zu Ausfallenden und der Fixierung des Steuerrohrhalterung. So arbeitete ich mich immer von einem Ausgangspunkt weiter zum nächsten, bis alles schlussendlich wieder aufging.

Für mich erwies es sich als ausgesprochen wichtig von Beginn weg, einen Plan zu haben, wo alle Winkel und Längen aufgeführt sind. So hat man immer den Überblick und braucht nicht jedes mal neu zu rechnen und messen. Auch ist es von Vorteil verschieden dimensionierte Rechtewinkel bereit zu haben, um immer die getane Arbeit kontrollieren zu können.


Deitailaufnahmen


Für die Befestigung des Tretlagers und Steuerrohrs drehte passende Aufsätze.





Beispiele verschiedener DIY-Rahmenlehren:

Brano Meres
Adventures Seed
bamboobike.wordpress
BerlinBambooBikes
Twomorrow Bikes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen