Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen!
In diesem Blog dokumentiere ich, wie ich im Rahmen meiner Maturitätsarbeit ein Fahrrad aus Bambus anfertige. Das Ziel dieses Projekts ist, ein leichtes, dynamisches und stabiles Fahrrad aus einem nachwachsendem Material, dem Bambus, herzustellen. Ich werde hier auf die technischen Aspekte dieses Themas eingehen und verschiedene Inspirationsquellen aufführen. Dabei will ich Euch einen interessanten Einblick bieten, was es heisst, ein Bambusvelo zu bauen.
Wenn ihr Anregungen, Tipps oder Fragen habt, schreibt einfach einen Kommentar. Viel Spass beim Lesen!

Montag, 2. August 2010

Berlin Bamboo Bikes

Letzte Woche schaute ich in der Werkstatt von Berlin Bamboo Bikes vorbei. Thomas von der Grünen Uni empfing mich freundlich und zeigte mir zuerst den Raum, wo sie alle Vorbereitungen für das spätere Zusammenbauen machen. Hier werden auch die Bambusrohre und die alten Fahrradteile gelagert, aus welchen neue Bambusräder entstehen werden.


Danach gings weiter zum Raum in dem die Rahmen verklebt werden. Man findet vier selbstgemachte Rahmenlehren, doch sollen in absehbarer Zeiten nochmals soviele hinzu kommen, sodass zeitgleich an acht Rahmen gearbeitet werden kann.
Sie verkleben die aus den alten Rahmen geschnittenen Teile mit dem Bambus indem sie Hanffasern in Epoxydharz tränken und die in der Lehre eingespannten Teile damit umwickeln.

Gelegentlich muss man auch ein wenig improvisieren um alles passend zu machen...


Natürlich wollte ich auch eine kleine Testfahrt auf einem Bambusrad machen und somit hatte ich die Ehre auf dem erstgebauten Fahrrad eine kleine Rund zu drehen. Thomas filmte mich auf meinem wackeligen Ausflug die Strasse rauf. Um eine genaue Beschreibung des Fahrgefühls geben zu können, war die Fahrt jedoch zu kurz und am Fahrrad hätte man noch einige Dinge sauber einstellen müssen.



Für mich war es sehr interessant zu sehen wo, wie und mit welchen Mitteln ein Bambusfahrrad entstehen kann. Welche Methoden der Verarbeitung ich jedoch schlussendlich in meinem Projekt verwenden werde steht immer noch offen.
Ich danke hier nochmals Thomas und seinem Team, die mir diesen kurzfristig Besuch ermöglicht haben.
video

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen